SPD-Kreisverband Görlitz geht mit vier Kandidaten in die Landtagswahl.

Bei der Wahlkreiskonferenz zur Aufstellung der Direktkandidaten zur Landtagswahl wurden am Sonnabend im Görlitzer ASB-Heim insgesamt vier Kandidaten gewählt. Thomas Baum vom Wahlkreis 57 erhielt 83 Prozent Stimmen, Gerhild Kreutziger für den Wahlkreis 58 kam auf 78 Prozent, Andreas Herrmann vom Wahlkreis 59 wurde mit 75 Prozent gewählt. Katrin von Schäwen erhielt im zweiten Wahlgang 74 Prozent.

Danke für Ihr Vertrauen!

Liebe Wählerinnen, liebe Wähler,

unser Wahlergebnis am 22.9. entsprach nicht dem, was wir uns erhofft haben. Es ist uns, trotz eines engagierten Wahlkampfes vor Ort, nicht gelungen den Bundestrend entscheidend zu brechen. Eine fehlende Wechselstimmung und eine übermächtige Kanzlerin rückten Sachthemen, wie die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes, einer Bürgerversicherung die alle Menschen gleich behandelt oder eine auskömmliche Rente in den Hintergrund.

Jetzt gilt es den Blick nach vorn zu richten und weiter daran zu arbeiten, dass Deutschland wieder gerechter wird.

Ich bedanke mich bei meinen Wählerinnen und Wählern und versichere Ihnen, dass ich meine ganze Kraft im Bundestag dafür einsetzen werde, dass unsere Region eine starke Stimme in Berlin bekommt.

Herzliche Grüße,

Ihr Thomas Jurk

Thomas Jurk ist Spitzenkandidat der SPD Sachsen für die Bundestagswahl 2013

Jurk: "Unser Land verdient eine bessere Bundesregierung"

Die sächsische SPD hat auf ihrer heutigen Wahlkonferenz für die Bundestagswahl 2013 in Frankenberg Thomas Jurk mit 94,9 Prozent der Stimmen zu ihrem Spitzenkandidaten gekürt. Thomas Jurk, ehemaliger Wirtschafts- und Arbeitsminister des Freistaates Sachsen und seit 1990 Abgeordneter des sächsischen Landtages, hatte in seiner Rede zuvor deutlich gemacht, dass es bei der Bundestagswahl darum gehe, den Stillstand der jetzigen Bundesregierung zu beenden und auf die Probleme in unserer Gesellschaft wieder stärker einzugehen.

Spitzenkandidat Thomas Jurk äußert sich angesichts des deutlichen Ergebnisses sehr zufrieden:

„Unser Land verdient eine neue, bessere Bundesregierung. Eine Regierung, die gestaltet, die Weichen für die Zukunft stellt und die Menschen mitnimmt - und das geht nur mit einer starken SPD.

Es ist unsere Aufgabe Antworten zu geben, vor allem in den Bereichen der Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialpolitik. Hier ist einiges aus dem Lot geraten. Wir brauchen endlich klare Regeln für die Finanzwelt, damit nicht länger Steuerzahlerinnen und Steuerzahler für eine Krise bezahlen, die sie nicht verursacht haben. Ich werde mich dafür einsetzen, dass wir diese Regeln einführen.

Gleichzeitig müssen wir den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft wieder stärken: Es geht darum, Zukunftsperspektiven und Aufstiegschancen für junge Menschen zu schaffen. Es geht darum, ehrliche Arbeit gerecht zu entlohnen. Es geht darum, Mieten bezahlbar zu halten. Für all diese Fragen hat die SPD gute Antworten in ihrem Regierungsprogramm.

Ich danke den Delegierten für ihre breite Unterstützung und sehe mich gestärkt für den kommenden Wahlkampf. Ich werde mich dafür einsetzen, dass wir – als SPD Sachsen – ein deutlich besseres Ergebnis als zur letzten Bundestagswahl erzielen. Ich werde meinen Beitrag dafür leisten, Peer Steinbrück zum Bundeskanzler zu wählen.“

Der bisherige regionale SPD-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Gunkel aus Klitten, der dieses Jahr in seinem bisherigen Betreuungswahlkreis im Erzgebirge antritt, erreichte mit einem sehr deutlichen Erfolg im Duell um Platz 5 der Landesliste ebenfalls eine sehr gute Ausgangslage für einen Wiedereinzug in den Bundestag.

Thomas Jurk als Bundestagskandidat im Wahlkreis 157 (Görlitz) nominiert

Ohne Gegenstimme (bei nur einer Enthaltung) wurde gestern in Reichenbach der 50-jährige Landtagsabgeordnete Thomas Jurk aus Weißkeißel als Direktkandidat der SPD im Wahlkreis 157 Görlitz nominiert.

Der gelernte Funkmechaniker und frühere sächsische Staatminister für Wirtschaft und Arbeit will künftig in Berlin die Nachfolge des bisherigen regionalen SPD-Bundestagsabgeordneten Wolfgang Gunkel antreten. In seiner Dankesrede an Gunkel würdigte Jurk insbesondere dessen Verdienste im Einsatz für das Thema Innere Sicherheit mit dem regionalen Schwerpunkt der Grenzkriminalität.

In seiner Vorstellungsrede ging Jurk auf eine ganze Palette inhaltlicher Fragen unter dem Credo „Wir brauchen Veränderungen in unserem Land“ ein.
„Wenn sich trotz guter Wirtschafts-und Konjunkturdaten die Schere zwischen Arm und Reich, Jung und Alt oder Ost und West immer weiter öffnet, braucht es einen Politikwechsel um das gesellschaftliche Gleichgewicht wiederherzustellen“, so Jurk weiter.

Bei den Themen flächendeckender Mindestlohn, Abschaffung des Betreuungsgeldes und Investitionen in eine gute Kindererziehung, einem Rentenkonzept das eine Ost/West Angleichung ebenso vorsieht wie einen abschlagsfreien Renteneintritt nach 45 Beitragsjahren, bei der Würdigung der Lebensleistung von Frauen, bei der Sicherung bezahlbarer Mieten, einer Bürgerversicherung in die Alle einzahlen, der dringend nötigen Regulierung der Finanzmärkte oder beim Thema demografische Entwicklung werde deutlich, dass die amtierende Bundesregierung bestenfalls Krisenmanagement betreibt und den Menschen keine Lösungen der drängenden Probleme anbietet.

Als regionale Schwerpunkte seiner Arbeit sieht Jurk vor allem eine Ausgestaltung der hastig beschlossenen Energiewende mit einem fairen Ausgleich zwischen den wirtschaftlichen Interessen der Energieversorger auf der einen und der Sicherung bezahlbarer Preise auf der anderen Seite.
Als früherem Fachminister liegen Jurk die Förderung des heimischen Mittelstandes, sowie der konsequente Ausbau der regionalen Infrastruktur besonders am Herzen. „Mein Augenmerk in Berlin werde ich auch sehr genau darauf richten, ob die vom Bund zur Verfügung gestellten Mittel wirklich vor Ort ankommen.“, so Jurk abschließend.

Unsere Standpunkte

Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität! 

Kontakt

SPD Kreisverband Görlitz

 

Devrientstraße 7

01067 Dresden

 

E-Mail: kv.goerlitz@spd.de

 

 

Shariff

Counter

Besucher:684957
Heute:6
Online:1