Kommentar zur Weihnachtsbotschaft des Bautzener Landrates Witschas

Veröffentlicht am 22.12.2022 in Allgemein
 

Die Genossinnen und Genossen des SPD Kreisverbandes zeigen sich entrüstet angesichts der Äußerungen des Bautzener Landrates Udo Witschas zur Unterbringung weiterer Asylsuchender im Landkreis Bautzen.

Die Genossinnen und Genossen des SPD Kreisverbandes zeigen sich entrüstet angesichts der Äußerungen des Bautzener Landrates Udo Witschas zur Unterbringung weiterer Asylsuchender im Landkreis Bautzen.


„Wenngleich es mich nicht verwundert, dass Witschas sich derart äußert, so ist dies doch gerade in der Zeit der Weihnachtsbotschaft ein Phanal ohne Gleichen.“ , so der Co-Kreisvorsitzende Harald Prause-Kosubek in seiner Reaktion.


Witschas war es wichtig, gerade zu Weihnachten sowohl die Unterbringung Geflüchteter in Turnhallen als auch in leerstehenden Wohnungen auszuschließen, um, wie er betont, den sozialen Frieden nicht zu gefährden.

 
Mit dieser Wortwahl zeigt Witschas erneut, wes Geistes Kind er ist. Er schürt damit bewusst ein weiteres Mal fremdenfeindliche Ressentiments, wie er es schon oft in der Zeit vor seinem derzeitigen Amt getan hat. Schon vor Jahren hatten ihn deshalb Sozialdemokraten und Linke im Bautzener Kreistag des Amtes als Beigeordneter entheben wollen, was aber aufgrund der geschlossenen Reihen in der Unionsfraktion und ganz rechts außen misslang.

Unsere Standpunkte

Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität! 

Kontakt

SPD Kreisverband Görlitz

 

Devrientstraße 7

01067 Dresden

 

E-Mail: kv.goerlitz@spd.de

 

 

Shariff

Counter

Besucher:684957
Heute:10
Online:1