Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, liebe Freunde der SPD, liebe Genossinnen und Genossen,

Ein ereignisreiches und ungewöhnliches Jahr liegt hinter uns. Ein Jahr, in dem es mehr denn je auf Verantwortung für einander, Rücksicht auf einander und Solidarität miteinander ankam.

Im Februar haben wir einen neuen Kreisvorstand gewählt. Zwölf engagierte Genossinnen und Genossen unterschiedlichen Alters und Herkunft leiten seitdem die Geschicke des Kreisverbandes Görlitz gemeinsam.

Als ein Höhepunkt unserer Arbeit kann der sehr erfolgreiche Start unserer Kampagne DIE LAUSITZ IST DIE LÖSUNG bezeichnet werden. An über 20 Standorten im Landkreis, aber auch Berlin, Schwerin, Leipzig und Dresden waren wir auf den Marktplätzen unterwegs und sind mit Bürger:innen ins Gespräch gekommen. Dabei konnten wir hautnah erfahren, was die Menschen von unserer Partei erwarten. Sobald die Pandemie dies zulässt, werden wir diese Kampagne fortsetzen.

Ende September haben wir einen neuen Bundestag gewählt.

In der Dualität der CDU mit der sogenannten Alternative für Deutschland konnten wir selbstbewusst und thematisch aufzeigen, dass mit uns zu rechnen ist. In zahlreichen Städten und Gemeinden konnten wir unser Ergebnis im Vergleich zu 2017 deutlich verbessern, z. T. sogar vervielfachen. Allen, die daran mitgeholfen haben, sei es durch direkte Unterstützung in der wahlkampf- Tour, in den sozialen Medien, bei Veranstaltungen und Podien oder durch Spenden, danken wir von ganzem Herzen! Es war ein großartiger Wahlkampf! Wir sind wieder da! Das haben wir gemeinsam geschafft!

Auch wenn unser Direktkandidat den Sprung ins Parlament nicht geschafft hat, so haben wir doch mit Kathrin Michel aus Kamenz nun eine engagierte Bundestagsabgeordnete im Nachbarwahlkreis Bautzen an unserer Seite und werden mit ihr gemeinsam die Herausforderungen in der Lausitz angehen.

Der Bundestags- Wahlkampf und das gute Ergebnis, auch hier in unserem Wahlkreis 157, haben eines deutlich gemacht: Die Menschen haben große Erwartungen an die Sozialdemokratie und unseren Kreisverband.

Den Rückenwind und die große Zustimmung aus der Bundestagswahl wollen und werden wir in unsere Arbeit für 2022 mitnehmen. Selbstbewusst. Pragmatisch. Den Menschen zugewandt.

Wenn Du, wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Sie erreichen uns über unsere Netzwerk- Büros in Zittau, Görlitz und demnächst auch in Weißwasser. Siehe hierzu unter KONTAKT bzw. SPD VOR ORT/ BÜRGERBÜROS und über kontakt@spd-neisse.de

Mit besten solidarischen Grüßen

Karin Mohr und Harald Prause-Kosubek, Kreisvorsitzende

Lena Weller und Ulrich Kemmerlings, stellv. Kreisvorsitzende

28. Juni - Christopher Street Day

 

Auch in diesem Jahr zeigt sich wie wichtig der Pride Month ist.


Der Anschlag auf eine queere Bar in Oslo oder das Vorgehen in Istanbul gegen die Pride Parade sind der Traurige Beweis dafür, wie wichtig es ist jetzt für die Rechte der Queeren Szene zu kämpfen und diese zu verteidigen. Die Queeren Beleidigungen im Netz nehmen zu!

Das darf so nicht weitergehen, es muss härter gegen diese Verbrechen vorgegangen werden!

Streichung von §219a

Die Streichung von Paragraph 219a des Strafgesetzbuches ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Selbstbestimmung der Menschen. Das Werbeverbot für Abtreibungen verhindert eine einfache Beschaffung von Informationen für Betroffene. Informationen sind jedoch essentiell für eine durchdachte und gleichsam schwierige Entscheidung. Mit dem Wegfall des Paragraphen ermöglicht der Bundestag endlich Ärztinnen und Ärzten Aufklärungsarbeit zu betreiben. Das Recht der Selbstbestimmung wird heute mit dieser Entscheidung gestärkt.

Jahrestag des 17. Junis

Am 17. Juni 1953 protestierte die Arbeiterklasse der DDR gegen die falsche Politik der SED-Regierung. Diese reagierte mit Gewalt auf die Demonstrationen. Mehrere dutzend Menschen kamen zu Tode. Wir erinnern an diesen geschichtsträchtigen Tag und die mutigen Menschen.

Internationaler Kindertag 2022

Heute ist der internationale Kindertag und wie jedes Jahr ist der 1. Juni Grund genug mit den Kindern, in den Familien, in den Einrichtungen und Institutionen zu feiern. Gerade an diesem Tag schenken wir all unsere Aufmerksamkeit den Kindern und das ist gut und richtig.


Doch bei all dem berechtigten Frohsinn ist auch ein kritischer Blick auf die Lebenswelt der Kinder von heute zu richten und die Frage zu beantworten, tun wir wirklich alles, um ein gutes Aufwachsen der Kinder zu sichern?

Diversity Day 2022

"Lesbisch, schwul, hetero, bi, nonbinär, transsexuell, queer... Es gibt so viele Lebens-und Liebensweisen. Alle sind gleich gut! Alle sind gleich richtig! Dies sollte uns allen jeden Tag bewusst sein. Nicht nur am heutigen Diversity Day.", so der SPD- Kreisvorsitzende Harald Prause-Kosubek. 

Unser Lebens ist dann vielfältig und reich, wenn es divers und bunt ist. Oder wie es der große Woody Allen gesagt hat:"Das Leben ist zu kurz, um hetero zu sein."

 

#Sei, wer du bist! Liebe, wen du willst!

IDAHOBIT 2022

Am heutigen, internationalen Tag gegen Homo-, Trans-, Inter- und Bi-Feindlichkeit muss uns allen bewusst werden, dass Diskriminierung gegenüber queeren Menschen immernoch weit ist. Dies kann und darf nicht akzeptiert werden. 

Wir alle müssen gegen die Diskriminierung von queeren Menschen kämpfen - an jedem Tag.

#IDAHOBIT

Vorstand des SPD-Ortsvereins Görlitz mit neuer Doppelspitze

Der SPD Ortsverein Görlitz hat auf seiner Mitgliederversammlung Mitte März einen neuen Vorstand gewählt, der sich nun am 4.4. auf seiner ersten gemeinsamen Sitzung konstituierte.

Die Doppelspitze übernehmen für die kommenden zwei Jahre Nicole Scheibe (Erzieherin, 38 J.) und Lukas Nitsche (Einkäufer, 27 J.). Vertreten werden sie von Katrin Treffkorn (Projektreferentin, 44 J.) und Falko Metjen (Verwaltungsfachwirt, 26 J.). Vervollständigt wird der 7köpfige Vorstand durch den Kassierer Uwe Weißbach (Diplom-Ingenieur, 61 J.) sowie Monika Steinke (Rentnerin, 78 J.) und Michael Prochnow (Verleger, 63 J.) als stimmberechtigte/r Beisitzer/in.

 

Solidarität mit der Ukraine • Nein zu Putins Krieg • Frieden jetzt!

Solidarität mit der Ukraine • Nein zu Putins Krieg • Frieden jetzt!


Alle Menschen sind aufgerufen zusammen ein Zeichen gegen Putins Krieg zu setzen. Zeigt Eure Solidarität mit den Menschen in der Ukraine. In unserer Vielfalt sind wir vereint in der Überzeugung, dass Frieden der einzige Weg ist. Wir wollen Viele sein, deshalb teilt bitte diesen Aufruf.


Lasst uns gemeinsam sichtbar und laut sein für Frieden in der Ukraine am 20.03.2022, 15 Uhr auf dem Marienplatz in Görlitz!


 

Unsere Standpunkte

Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität! 

Kontakt

SPD Kreisverband Görlitz

 

Devrienstraße 7

01067 Dresden

 

E-Mail: kv.goerlitz@spd.de

 

 

Shariff

Counter

Besucher:684955
Heute:32
Online:2